Kategorie-Archiv: Meine Bücher

Der bulgarische Arzt

Gibt es ein Talent zum Glück?

Es ist Faszination auf den ersten Blick, als Wantscho und Rose sich begegnen: der exotisch wirkende »Mann vom Balkan« und das unbeschwerte Mädchen, das sich im grauen Einerlei des DDR-Alltags nach einem Abenteuer sehnt. Und abenteuerlich werden sie durchaus, die ersten Jahre ihrer Ehe in Bulgarien oder später die Flucht aus der DDR in den Westen. Doch Wantscho ist ein Mensch mit zwei Gesichtern: Was ihm als Psychiater gelingt, das seelische Leid anderer zu lindern, dem ist er selbst hilflos ausgeliefert. Und von seinem UnglÜck bleibt auch die Familie nicht verschont. Jahre später begibt sich Tochter Nelli auf Spurensuche: Wer war dieser Vater, der ihr ein Leben lang so nahestand und zugleich fremd blieb?

Ein großer Familienroman, erzählt über drei Generationen hinweg

 

Klappentext

»Wantscho liebt es zu schwimmen, in der Donau oder im Meer. Im Wasser ist es egal, ob sein linkes Bein gesund und kräftig ist oder schmächtig und verkürzt. Er fühlt sich stark und unbezwingbar. Denn im Wasser ist die Seele frei.«

Doch solche Momente des Glücks sind rar, und nicht nur das kranke Bein hindert den bulgarischen Arzt daran, unbeschwert durchs Leben zu gehen. Dabei wendet sich im Sommer 1962 zunächst alles zum Besseren. Es ist eine Liebesheirat, die Wantscho und Rose, ein unbekümmertes Mädchen aus Sachsen-Anhalt, nun aneinander bindet.

Die junge Frau folgt ihrem Mann voller Begeisterung nach Bulgarien. Aber Rose hält es trotz der herzlichen Aufnahme durch Wantschos Familie in diesem so rückständigen und armen Land nicht aus. Die beiden kehren zurück in die DDR, bauen sich in Thüringen ein neues Leben auf, zu dem mittlerweile auch Tochter Nelli gehört. Inmitten der Unfreiheit des DDR-Systems schaffen sie sich ihre eigene kleine, fast heile Welt. Fast heil, denn mit den Jahren werden die dunklen Seiten von Wantschos Wesen, sein Jähzorn, seine Schwermut, sein Hang zum Alkohol, Rose und Nelli eine Last. Als Wantscho noch dazu in die Mühlen des SED-Regimes gerät und der politische Druck unerträglich wird, begeben sich die drei auf eine waghalsige Flucht. Der Neuanfang im Westen scheint vielversprechend. Doch werden Wantscho, Rose und Nelli jemals eine glückliche Familie sein?

 

Nicki Pawlow
Der bulgarische Arzt
1. Auflage 2014, 496 Seiten
ISBN: 978-3-7844-3355-4
23,00 EUR* D / 23,70 EUR* A / 28,90 CHF* (UVP)
LangenMüller

“Der bulgarische Arzt” ist da!

Rechtzeitig vor dem 25jährigen Jubiläum des Mauerfalls ist
Nicki Pawlows neuer Roman “Der bulgarische Arzt”
im Langen Müller Verlag (München) erschienen.

Erstverkaufstag war der symbolträchtige 13. August.
Die Buchvorstellung findet am 9.  September 2014, um 20 Uhr,
im Literaturhaus Lettrétage in Berlin-Kreuzberg statt.
Weitere Informationen über den Roman sind hier zu finden:

Download PDF

Die Frau in der Streichholzschachtel

Berlin 1990, ein Jahr nach dem Mauerfall. Franziska Kling, die Protagonistin in Nicki Pawlows die_frau_in_der_streichholzschachtelerstem Roman arbeitet in der Pressestelle der Treuhandanstalt. Der Arbeitsalltag ist hart: Die Telefone funktionieren nicht, die Bürotechnik ist veraltet, ständig muss improvisiert werden. Und die Treuhand ist verhasst. Streiks vor dem Gebäude, abgewickelte Betriebe, Massenarbeitslosigkeit und schließlich der Mord an Rohwedder zehren an den Nerven von Franziska und ihren Kollegen. Eines Tages erhält Franziska einen Anruf von Wolfgang Kiefer dem berühmten Fernseh-Journalisten. Franziska kennt Kiefer bereits seit ihrer Kindheit in der DDR – aus dem Westfernsehen.
Der DDR-Korrespondent Kiefer wurde ihr Vorbild, ihr Idol, und ist es über die Jahre geblieben. Nachdem sie als Jugendliche mit der Familie in den Westen geflüchtet war, hatte sie Kiefer 1983 während eines politischen Seminars persönlich kennen- gelernt. Damals schenkte er ihr seinen Talisman: Eine Streichholzschachtel, auf deren Boden eine Telefonnummer stand … Und nun, 1990, trifft Franziska ihr Idol in Berlin wieder.
Eine verrückte Liebesgeschichte beginnt, in deren Verlauf Franziska sich mehr und mehr an Schlüsselszenen ihrer Kindheit in der DDR erinnert und schließlich auch das Geheimnis um die Frau in der Streichholzschachtel lüften kann.

Nicki Pawlow
Die Frau in der Streichholzschachtel
1. Auflage 2007, 300 Seiten
ISBN 978-3-937717-25-0 (WG1 112)
300 Seiten, gebunden
19,80 EUR
Dittrich Verlag